Heinke Sofka

 

Seit vielen Jahren arbeite ich mit Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Es war immer mein Herzenswunsch, meine Karriere diesem Lebensalter zu widmen. Diesen Wunsch umzusetzen, auch in einer eigenen Praxis, sehe ich als Geschenk an und fühle dafür tiefe Dankbarkeit.

An Kindern bewundere ich ihre Offenheit, ihre emotionale Schwingungsfähigkeit, ihre wenig vorurteilsbeladene und bewertungsfreie Begegnung dieser Welt gegenüber. Sie sehen noch das wahre und authentische Selbst ihres Gegenübers und drücken dies augenblicklich im Kontakt aus – verbal und nonverbal. Kinder sind dem Himmel noch sehr nahe. Was für ein Geschenk! Die Ziele, Wünsche und Bedürfnisse des Kindes stehen bei mir genauso im Vordergrund wie die Therapieziele der Eltern. Um einen optimalen Blick auf das Kind zu erhalten, setze ich ganz im systemischen Sinne so viele Perspektiven wie möglich ein (Erzieher, Lehrer, Eltern, Großeltern und das Kind natürlich selbst). Die begleitende Elternberatung liegt mir am Herzen. Hierbei geht es mir vor allem darum, die Ressourcen und die besondere „Leistung“, die Mütter und Väter erbringen, zu betonen und wertschätzendund haltgebend zu vermitteln. Mir ist es wichtig, Eltern und Kinder entsprechend ihrem Alter in ihrer Autonomie und Selbstständigkeit zu begleiten und zu unterstützen.

Ich freue mich auf Sie und Ihr Kind

Zusatzqualifikation

  • 3-jährige Zusatzqualifikation zur Therapeutin für sensorische Integration (Ergotherapeutin mit Weiterbildung in der sensorischen Integrationstherapie nach den Richtlinien des DVE / Rega Schaefgen)
  • 2-jährige Ausbildung zur systemischen Beraterin am Berliner Institut für Familientherapie
  • Zertifizierte Trainerin MKT (Marburger Konzentrationstraining nach D. Krowatschek

Auch führe ich seit 2006 Händigkeitsdiagnostik nach Prof. Elke Kraus durch und nehme regelmäßig an Refresher-Kursen bei Frau Dr. Kraus teil, um in diesem Bereich auf einem aktuellen Stand zu bleiben. In diesem Rahmen führe ich natürlich auch eine Linkshänderberatung durch.

Auswahl an Fortbildungen

  • Psychomotorik (Bernard Aucoutier, Frankreich)
  • Zentrale Fehlhörigkeit und Automatisierungsstörungen (Fred Warnke)
  • Aufmerksamkeitsstörungen (u. a. bei Dieter Krowatschek, Marburger Konzentrationstraining)
  • IntraActPlus-Konzept nach Dr. Jansen; Lesen und Schreiben lernen nach dem IntraActPlus-Konzept
  • Frühgeborenentag-IntraActPlus (Dr. Sabine Nantke) 2009 und 2021
  • Diagnostik und frühe Interventionen bei Störungen der Entwicklung, Regulation und Beziehungsfähigkeit im ersten Lebensjahr (Dr. Sabine Nantke)
  • Sensorische Integrationstherapie bei Säuglingen (Hedda Wilhelms)
  • Grundkurs PEAP: Pädiatrisches Ergotherapeutisches Assessment (Prof. Elke Krause, Ellen Romain)
  • Grundkurs und Aufbaukurs Handgeschicklichkeit bei Kindern (Sabine Pauli und Andrea Kisch)
  • Einnässen und Einkoten im Kindesalter (Anke Buhr, Urotherapeutin)
  • Frühförderung und Früherkennung von Kindern aus dem Autismusspektrum (Dr. Bärbel Wohlleben)
  • Autismus neu verstehen: Der DIRFloortime Play-Ansatz (Sibylle Janert)
  • Der DIRFloortime Ansatz: Ein theoretisches Modell, um komplexe Entwicklungsstörungen wie Autismus-Spektrum-Störungen zu erklären, und ein praktischer Ansatz, um betroffene Kinder zu fördern (Stephanie Hohndorf)
  • Frühförderung nach dem Early Start Denver Model (ESDM) (Barbara Rittmann)
  • So helfe ich mir selbst: Autismus (Matthias Brien)
  • Herausforderndes Verhalten bei Schülern mit Autismus; Beobachten, Analysieren, Verstehen, Handeln (Kristina Beese)
  • Autismus verstehen; die Besonderheiten der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung (Reinhard Rudolph)
  • Linkshänder und umgeschulte Linkshänder im ergotherapeutischen Bereich (Barbara Sattler)
  • The Conference for Consciousness & Human Evolution, London 2017, 2018, 2019
  • Traumatisierte Kinder in der Schule: Traumasensible Interventionen in der Schule (Ayelet de Picciotto, Israel)
  • Ergotherapeutische Begleitung bei demenziellen Erkrankungen (Gudrun Schaade)
  • Beschäftigung und Aktivierung für Menschen mit Demenz (Ulrike Ott)
  • Hypnoseseminar (Thimon von Berlepsch), Berlin
  • Progressive Workshop Dr. Joe Dispenza, Edinburgh
  • Conference "Beyond the brain" ; The Scientific and Medical Network, London 2019
  • Gregg Braden: Workshop Radical Resilience London 2019
  • Einführungskurs Somatic Experiencing, Anne Janzen, Berlin
  • Sacred Wounds: Trauma Healing on the Spiritual Path, mit Peter Levine, Efu Nyaki, Joschua Sylvae 2021
  • Return to Love in a Time of Transformation, Seminar mit  Marianne Williamson, London 2022
  • Züricher Traumatage 2022: Trauma und Sucht mit Dr. Peter A. Levine (USA) („Die Wurzeln der Sucht“),Dr. Gabor Maté (CAN) („Der hungrige Geist“ und „Die Biologie des Verlusts“),Dr. Lisa Najavits (USA) („Seeking Safety - ein neues Programm zur Arbeit mit Suchtkranken“ und „Finding your Best Self")
  • Weggis Bildungsfestival 2022 zum Thema: Der Körper als Ort der Heilung mit Dr. Peter Levine, Dr. Marianne Bentzen, Dr. Jim Feil, Jack Kornfield,  Weggis,Schweiz
  • Weggis Bildungsfestival 2023 zum Thema. Das Ich, das Selbst und die Anderen" mit Dr. Joachim Bauer, Dr. Jim Feil, Dr. Marianne Bentzen und Dr. Peter Levine, Schweiz
  • Intergenerational Trauma: Making the Invisible, Visible with Dr. Peter Levine
  • Schule,Trauma und Regulierung, Fortbildung mit Matthias Thimm, Berlin
  • 2-tägiger Workshop zum Thema Traumalösung bei Säuglingen und Kindern, Sarito M. Fuhrmann-Bailes
  • Internationler Kongress: Polyvagal Theory and the Modern Family: Finding Safety and Connection, Potsdam Berlin mit Dr. Stephen Porges, Dr. Sue, Carter, Dr. Gabor Mate u.a  2024
  • Weggis Bildungsfestival 2024: Außergewöhnliche Lebenswerke mit Dr. Peter A. Levine, Prof. Dr. Stephen Porges, Prof. Dr. Sue Carter, Prof. Dr. Ruth Lanius Weggis, Schweiz